5 Bücherwürmer, Existenzängste, Freundschaft, Heyne, Hoffnung, Liebe, Magie, Rezension, Roman, Schicksalsschlag, Spannung
Schreibe einen Kommentar

Die Feenjägerin: Das verbotene Königreich

351_31736_175318_xxl

Allgemeine Informationen

Autor Elizabeth May
Titel Das verbotene Königreich
Verlag Heyne
Reihe Die Feenjägerin #2
Seiten 480
ISBN

978-3-453-31736-9

Preis 14,99€
Kaufen? Verlag // Amazon

Die Schlacht um Schottland ist verloren, und Aileana Kameron, die letzte Feenjägerin, verschwand durch das magische Portal, das sie eigentlich für immer verschließen wollte. Nun ist sie in den Händen ihres gefährlichsten Feindes und gefangen in der düsteren Feenwelt. Aileana hat schon jede Hoffnung auf Rettung aufgegeben, als sie Hilfe von unerwarteter Seite bekommt und zurück in die Welt der Menschen fliehen kann. Doch dort herrschen inzwischen die Feen. Nur wenn Aileana alles auf eine Karte setzt, kann sie die, die sie liebt, noch retten …

Eigene Meinung

Schreibstil


Die Story wird wieder aus der Ich-Perspektive von Aileana erzählt und gibt uns tiefen Einblick in ihre Seele, um ihr Handeln und ihre Entscheidungen nachvollziehen zu können. Obwohl wir dadurch natürlich am meisten von Aileana mitbekommen, schafft es E. May aber auch die Handlungen und Gefühle ihrer Nebencharaktere gut durch Aileana einzufangen und zu filtern, und gibt somit einen guten Gesamtblick frei.
Auch die Spannung wird durch ihren bildgewaltigen und anschaulichen Schreibstil vorangetrieben und ergeht sich zwar in tollen Details, geht dabei aber nicht in endlose Länge über, was das Buch sehr angenehm zum lesen macht.

Charaktere


Die meisten Charas kennen wir bereits aus Band eins und wieder geht es hauptsächlich um Aileana und ihren Kampf ums Überleben. Ihre Entwicklung im Verlaufe der Handlung wird sehr logisch und nachvollziehar dargestellt und wir sehen hier eine etwas andere Aileana, die wir ihn Band eins so noch nicht kennen gelernt haben.
Natürlich ist Kiaran auch wieder mit dabei, denn was ist eine Geschichte ohne Liebe? Wir erfahren hier sehr viel von Kieran oder Kadamach und ich fand es spannend, so viel über seine Vergangenheit herauszufinden.
Neben der kleinen putzige Fee Derick hat es mir vor allem der neue Charakter von Aithinne angetan, ich liebe sie und ich würde gerne noch so viel mehr von ihr lesen!

Grundidee, Verlauf & Ende


Lange habe ich auf die Fortsetzung von Die Feenjägerin gewartet und ich wurde nicht enttäuscht, ich liebe es wie die Geschichte rund um die rachesüchtige Aileana weiter geht. Die Story knüpft nahtlos an den ersten Band eins und man hat keine wirkliche Rückblende, weshalb es von Vorteil ist, das erste Buch vorher gelesen zu haben!
Wir werden sofort in die Szene geschmissen und es geht sofort ab, es gibt kaum eine Stelle zum verschnaufen, der Faden entwickelt sich schnell und nimmt uns atemlos mit. E. May hat zahlreiche Ideen, die nicht selten überraschen und den Verlauf wieder in eine andere Richtung drücken, die vorher noch nicht absehbar gewesen ist. Damit schafft sie es von Anfang bis Ende die Spannung zu halten und sofort den dritten Band haben zu wollen.
Dazu hilft ihr auch ihr farbenfroher Charakterdesign mit den unterschiedlichsten und interessantesten Persönlichkeiten und vor allem Derick sorgt für den ein oder anderen Schmunzler in der sonst doch so düsteren Steam-Punk-Atmosphäre.
Wie gesagt mir hat es vor allem Aithinne und ihre geheimnisvolle Geschichte und ihr Sein angetan und ich freue mich schon sehr auf Band drei.
Wer Band eins bereits gelesen hat, sollte dieses Buch auf jeden Fall ebenfalls verschlingen und allen anderen rate ich generell mit dieser Trilogie zu beginnen!

Fazit


Eine tolle Fortsetzung, die mich sogar noch mehr begeistern konnte als es bereits Band eins getan hat!

Bewertung


5_heart

Vielen Dank an Heyne für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*