5 Bücherwürmer, Freundschaft, Hoffnung, Liebe, Magie, Piper, Rezension, Roman, Spannung, Verbotene Liebe
Schreibe einen Kommentar

Black Blade: Das dunkle Herz der Magie

3f6fa2058b

Allgemeine Informationen

Autor Jennifer Estep
Titel Das dunkle Herz der Magie
Verlag Piper
Reihe Black Blade #2
Seiten 384
ISBN 978-3-492-70356-7
Preis 14,99€
Kaufen? Verlag // Amazon

Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster …

Eigene Meinung

Schreibstil


Spannend, mitreißend und süchtig machend. J. Estep schreibt Bücher, die besser nicht sein könnten. Ihre schneller, aber auch detailreichen Sätze machen alles zu einem Buch, welches man nicht mehr aus der Hand legen möchte, bevor nicht auch die letzte Seite voller Buchstaben ausgesogen ist. Ich habe es gerade zu gesuchtet und nachdem ich gestern Abend um 18 Uhr begonnen hatte, habe ich es fast in einem Rutsch bis kurz nach Mitternacht ausgelesen, weil ich einfach nicht loslassen konnte. Ich musste es lesen, bis zum Ende. Estep schreibt in einer fesselnden Art und Weise, lässt eine Story, Szenen, Orte und Charaktere bildhaft vor dem inneren Auge entstehen und zaubert wirklich eine Magie hervor, die einen nicht mehr loslässt.

Charaktere


Hauptsächlich geht es wieder um Lila, die nach dem ersten Band in die Sinclaire-Familie aufgenommen wurde und sich nun als Teilnehmerin des Tuniers der Klingen behaupten muss. Noch immer mag ich sehr Lilas pragmatische Art und ihre Art, Dinge einfach zu machen und nicht lange drüber nachzugrübeln oder zu jammern. Sie ist ein sehr praktischer Mensch und einfach in ihrer Stärke und gleichzeitiger Verletzlichkeit ein toller Hauptcharater.
Daneben haben wir auch noch Devon, der sich ebenfalls dem Tunier stellt und hier ein wenig blass daher kommt, zumindest habe ich mich nicht sehr für ihn interessiert. Dann haben mich doch eher Felix und Poppy neugierig gemacht und vor allem Deah habe ich mein Herz geschenkt.

Grundidee, Verlauf & Ende


Ich liebe Cloudburst Falls! Die Idee dieses magiereichen Ortes in die heutige Zeit einzubauen, wo alles dem untergeordnet ist und quasi eine Clanwirtschaft herrscht und mitten drin Lila, ein junges Mädchen, welches doch eigentlich nur leben und ihre Ruhe haben möchte. Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite und hat so manche Überraschung für den Leser parat. Zudem sind die Charakterentwicklungen wirklich interessant und machen im Rückblick so viele Kleinigkeiten anders, als man sie beim ersten lesen wahrgenommen hat. Allein für diese Vielfalt verdient das Buch extra viel Lob. Auch dass man einen Ort aus einer anderen Reihe von J. Estep eingebaut hat, hat mir ein breites Grinsen beim Lesen ins Gesicht gezaubert!
Spannend, temporeich und mit einer guten Portion Humor hat mich dieses Buch wieder restlos begeistert und ich kann es kaum erwarten, den dritten und letzten Band dieser Reihe in den Händen zu lesen und endlich endlich weiter zu lesen!

Fazit


Eine perfekte spannende und magische Fortsetzung des schon grandiosen ersten Bandes, die Lust auf mehr macht!

Rezension zu Black Blade #1: Das eisige Feuer der Magie

Bewertung


5_heart

Vielen Dank an Piper für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*