4 Bücherwürmer, Historischer Roman, Rezension
Schreibe einen Kommentar

Die Pestmagd

http://content-media.static.epidu.net/bdb/de-site/uploads_media/publishers/fd2aef00f3bc4838acf1f41f3743b553/logo/fd2aef00f3bc4838acf1f41f3743b553.logo.jpg
Vielen Dank an den Diana Verlag für das Rezensionsexemplar!

Autor: Brigitte Riebe
Titel: Die Pestmagd
Verlag: Diana Verlag

Preis: 9,99€
Erscheinungsdatum: 14. Oktober 2013
ISBN: 978-3-453-35544-6
Seitenzahl: 544
Leseprobe: *klick*

 

„Er stieß die Tür auf, stürmte ins Zimmer. Das Strohlager, die schmutzigen Lumpen, zwei umgeworfene Krüge, Spinnweben und Scherben – das war alles, was er vorfand. Keine Sterbende, keine Leiche, nirgendwo ein verängstigtes Mädchen.“

 

Klapptext

 

Liebe, Verrat und der Kampf ums Überleben in Zeiten der Pest

Köln, 1540: Die junge Witwe Johanna Arnheim wird von ihrem eifersüchtigen Schwager verleumdet und landet wegen Gattenmordes im Frankenturm. Der Tod scheint ihr gewiss – doch der Arzt Vincent erwirkt einen Freispruch unter der Bedingung, dass sie sich als Magd im Pesthaus verdingt. Der „Schwarze Tod“ wütet unerbittlich in der Stadt, und so ist Johanna, die bereits die Beulenpest überlebt hat, eine große Hilfe. Bis ein düsteres Geheimnis ihrer Vergangenheit sie einholt und alles zu zerstören droht – auch ihre zarte Liebe zu Vincent.

Autorin 

Brigitte Riebe ist promovierte Historikerin und arbeitete zunächst als Verlagslektorin. Zu ihren bekanntesten historischen Romanen zählen „Pforten der Nacht“, die beiden erfolgreichen Jakobsweg-Romane „Straße der Sterne“ und „Die sieben Monde des Jakobus“ sowie „Die Braut von Assisi“ über das Leben des heiligen Franziskus. Und neu im Diana Verlag: „Die Pestmagd“ über das verheerende Peststerben in Köln um 1540 und „Die geheime Braut“, ein Roman der die spannende Schöpfungsgeschichte der drei weltberühmten Grazien von Lucas Cranach erzählt. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in München.

Covergestaltung

Mir persönlich gefällt das Cover überhaupt nicht. Es ist typisch für historische Romane, mit der gezeichneten Frau, der dunklen Umrandung, und es passt natürlich auch zum Buch und zum Inhalt, aber … mich spricht es nicht an.

Eigene Meinung 

Das Buch dagegen umso mehr. Es geht um Johanna, frisch verwitwet und mit einem dunklen Geheimnis, tauchen alte Bekannte aus einem früheren Leben in Köln auf und legen ihr sämtliche Hindernisse in den Weg die es gibt. Zusätzlich dazu bricht die Pest wieder aus und macht allen das Leben schwer. Johanna selbst wird für Gattenmord angeklagt und muss nun ihr Leben als Pestmagd verdingen.
Unglaublich toll geschrieben, mit zahlreichen interessanten Charakteren und glaubwürdigen historischen Hintergrund.
Brigitte Riebe vollbringt es vortrefflich eine tiefe charakteristische Geschichte mit historischen Begebenheiten zu verknüpfen und eine spannende, flüssig zu lesende Story zu erschaffen.
Ihr Schreibstil bleibt stets einfach zu lesen und schildert bildhaft die Geschehnisse.
Doch trotz alldem fehlt mir eine letzte Prise Spannung, Überraschung … Auch verpasst die Autorin an manchen Stellen die Gelegenheit die Situation weiter auszubauen und Charaktere noch glaubhafter darzustellen.
Trotzdem gibt es für dieses sonst absolut gelungenes Werk, welches besonders Lesern von historischen Romanen empfohlen ist, 4 von 5 Bücherwürmern!

Fazit  

 

4 von 5 Bücherwürmern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*