3 Bücherwürmer, Existenzängste, Finnland, Kosmos, Liebe, Rezension, Roman, Schicksalsschlag, Thriller
Schreibe einen Kommentar

21 Century Thrill: Blown away

Autor: Terhi Rannela
Titel: Blown away
Reihe: 21 Century Thrill
Verlag: Kosmos
Preis: 12,95€
Erscheinungsdatum: 2011
ISBN: 978-3-440-12326-3
Seitenzahl: 264
Leseprobe: *klick*

 

„Aber jeder einzelne, normale Mensch der einem auf der Straße begegnet, weiß, was Angst, Rachegelüste und Tod bedeuten. Wenn der Wirbel nachlässt, wird Aura Verständnis entgegengebracht werden. Die Menschen werden verstehen, warum Aura so handelte, wie sie beschlossen hatte zu handeln.“

Aura ist wütend. Wütend und einsam. An ihrer neuen Schule wird sie gemobbt. Mit ihrem Vater kann sie nicht reden, ihre Mutter ist schon lange tot. Niemand hört ihr zu. Da trifft sie den zehn Jahre älteren Henri, der sie versteht und bei dem sie so sein kann, wie sie ist. Aura träumt von einer gemeinsamen Zukunft, vom Glück zu zweit. Doch Henri hat ganz andere Pläne mit ihr. Pläne, die aus Aura eine Amokläuferin machen sollen… Die eindringlich und sensibel erzählte Geschichte eines Amoklaufs.

Die junge Autorin und Journalistin Terhi Rannela schreibt für eine finnische Jugendzeitschrift.

Ich bin ja absoluter Fan dieser 21 Century Thrill-Reihe und diesmal war „Blown away“ an der Reihe.
Aura, ein junges finnisches Mädchen, wird an ihrer Schule gemobbt und freundet sich mit den falschen Menschen an. Ihr Freund Henri redet ihr ein, dass sie sich rächen und ein Statement setzen müsste, ein Anschlag mitten in einer Abschlussfeier an ihrer Schule.
Sehr interessant, sehr aktuell und packend. Ich bin fasziniert wie klar die Autorin darstellt, wie man aus einem unschuldigen kleinen Mädchen einen potentiellen Amokläufer machen kann, mit kleinen leichten Anstupsern und Manipulationen. Wie einfach es ist, einen Menschen in eine bestimmte Richtung zu treiben und wie aktuell gerade das Thema Mobbing an Schulen ist!
Trotzdem musste ich diesem interessanten lesenwertem Buch einige Punkte abziehen, denn … der Schreibstil ist teilweise in sehr kurze knappe Sätze gehalten, die sehr abgehackt und ein wenig lieblos klingen. Sie stören einfach den Lesefluss. Genauso wie die Rechtschreib- und Trennungsfehlern. Es gibt zum Beispiel das Wort „öfters“ nicht im deutschen Sprachgebrauch laut Duden, es heißt „öfter“. Aber auch diverse andere Worte sind ein wenig störend.
Dazu kommt, dass ich gerne noch mehr Tiefe und Gedanken gesehen hätte, dies war mir an vielen Stellen einfach zu wenig. Bei Aura war es zwar schon ganz gut ausgebaut, aber ein wenig mehr Hintergrund und Gefühle wären ganz schön gewesen.
Das Ende kann man nehmen wie man möchte, man mag es oder man mag es nicht, das ist dann eher Geschmackssache.
So, auch wenn ich recht viel an dem Buch auszusetzen habe, kann ich es dennoch nur empfehlen, denn es wird wirklich sehr interessant und sehr aktuell. Mobbing ist heutzutage ein großes Problem, nicht nur in Finnland, sondern auch hier bei uns.
Eine absolute Leseempfehlung dieses 21 Century Thrill-Romanes!

 

3 von 5 Bücherwürmer

 

Vielen Dank an Kosmos für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*