3 Bücherwürmer, Fantasy, Freundschaft, Hoffnung, Knaur, Liebe, Magie, Rezension, Roman, Spannung, Vampire
Schreibe einen Kommentar

Exkarnation: Seelensterben

Allgemeine Informationen

Autor Markus Heitz
Titel Seelensterben
Verlag Knaur
Reihe Exkarnation #2
Seiten 656
ISBN 978-3-426-51879-3
Preis 9,99€
Kaufen? Verlag // Amazon

Eine Seelenwanderin auf der Jagd nach einem skrupellosen Entführer. Eine uralte Vampirin auf einer Rettungsmission, die sie an Orte führt, von denen es kaum ein Entkommen gibt. Ein Mann ohne Gedächtnis, der versucht, die Schuldigen zu finden. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich ihre Wege kreuzen …

Eigene Meinung

Schreibstil


Für mich wie immer bei M. Heitz eine Mischung aus fantastisch und zäh. Er beschreibt Szenen und Charaktere sehr anschaulich und man kann sich immer ein Bild von allem bilden, zudem baut er viele Details ein und sorgt für eine bildhafte Sprache die einen gut lesen lässt, gleichzeitig aber ist es etwas langwierig. Ich kann nicht genau sagen, aber für mich ist jedes Buch von ihm ein zäher Kampf des Willens. Egal um welches Werk es sich handelt, ich habe Mühe, wirklich voran zu kommen und längere Passagen am Stück zu lesen.

Charaktere


Es ist fast unmöglich in diesem Werk auf einzelnen Charaktere einzugehen, dazu gibt es einfach viel zu viele. Allen voran natürlich Claire, die sich in Lene von Bechsteins Körper befindet und sehr viel kühler und abgebrühter als im ersten Teil ist, da ging etwas von der warmen und herzlichen Claire verloren wie ich finde. Aber auch Sia, die Judastochter, die verzweifelt nach ihrer Tochter und ihrem Mann sucht und so einige Charakterwandlungen durchmacht im Laufe der Geschichte. Ich denke in diesem Buch findet sich für jeden ein Protagonist, dem man sofort ins Herz schließt und dort behält. Auch gelingt es ihm, jeden Charakter einen roten Faden zu verpassen und alle logisch zueinander zu setzen und zu verbandeln und am Ende wieder aufzulösen, meiner Meinung nach sehr gelungen und das ist bei der Vielzahl an Personen gar nicht so einfach.

Grundidee, Verlauf & Ende


Die Grundidee hinter dem Buch finde ich immer noch sehr spannend. Was wäre, wenn Seelenwanderungen wirklich möglich wären? Und es Menschen unter uns gibt, die so unglaubliches vollführen könnten? Ausgeschlossen kann sowas ja niemals sein. Aber schweifen wir nicht ab. Ich mag die Idee, die hier im letzten Band der Duologie auf den Höhepunkt getrieben wird sehr gerne, dazu kommt die Verwebung von Charakteren nicht nur aus dem ersten Band sondern durchaus auch aus anderen Werken. Alles in allem hat einen sehr logischen roten Faden, den man erst zum letzten Drittel hin erkennt, um alles vorher sehen zu können, ist die Masse an Charakteren und Situationen und Handlungssträngen einfach zu groß.
Spannend, faszinierend und temporeich sollten ja eigentlich ausreichen um ein Meisterwerk zu schreiben, aber … ich bin beim Lesen kaum voran gekommen. Ich weiß nicht woran es liegt, aber bei Bücher von M. Heitz muss ich immer kämpfen. Sie strecken sich so zäh vor mir aus wie selten andere Werke sonst. Und auch wenn ich alles was passiert spannend finde, komme ich im Lesefluss einfach nicht rein, weswegen mich das Buch letztendlich leider nicht vollkommen überteugen konnte. Trotzdem ist diese Duologie jeden Blick wert, denn eine interessante Idee spinnt sich hier zu einem spannenden und mitreißenden Abenteuer voller Überraschungen!

Fazit


Für alle Fans von Markus Heitz ein absolutes Muss, aber auch für alle anderen, die sich für interessante Ideen in Fantasywerken interessieren und einem spannenden Abenteuer nicht abgeneigt sind!

Bewertung


3_heart

Vielen Dank an Knaur für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*