4 Bücherwürmer, Blanvalet, Drama, Existenzängste, Familie, Liebe, Rezension, Roman, Schicksalsschlag, Spannung
Schreibe einen Kommentar

Blackout – Morgen ist es zu spät

Allgemeine Informationen

Autor Marc Elsberg
Titel Blackout – Morgen ist es zu spät
Verlag blanvalet
Reihe /
Seiten 600
ISBN 978-3-7645-0445-8
Preis 19,99 €
Kaufen? Verlag // Amazon

Ist Fortschritt ein Rückschritt? – Die Welt, wie wir sie kennen, gibt es bald nicht mehr. Der Countdown läuft …

An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, zu den Behörden durchzudringen – erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, werden dubiose E-Mails auf seinem Computer gefunden. Selbst unter Verdacht wird Manzano eins klar: Ihr Gegner ist ebenso raffiniert wie gnadenlos. Unterdessen liegt Europa im Dunkeln, und die Menschen stehen vor ihrer größten Herausforderung: Überleben.

Eigene Meinung

 


Ich finde das Buch wahnsinnig spannend und mitreißend, aber auch sehr sehr lang gefasst …

Was passiert, wenn in ganz Europa der Strom ausfällt? Und damit auch die Wasserversorung? Die Heizung? Wenn Nahrungsmittel knapp werden? Medikamente fehlen? Was passiert mit dem Mensch? Und was passiert mit der Welt?
Dies sind essentielle Themen, mit denen sich das Buch beschäftigt und es ist erschreckend, denn wenn man einemal darüber nachdenkt wie viel heutzutage vom Strom abhängt. Es ist ja nicht nur, dass wir kein Licht mehr haben. Kein Handy, kein Internet, keine Verbindung. Wir können nicht eben mal jemanden anrufen. Benzin wird knapp, Laufen wird die einzige Fortbewegungsmöglichkeit. Die Heizung fällt aus, aber auch Kühlschränke. Lebensmittel verderben. Neue gibt es nicht zu kaufen. Und wenn dann nur zu Wucherpreisen und nur mit Bargeld. Die Welt versinkt in Chaos und das nur, weil es keinen Strom mehr gibt.
Für uns ist dieses Luxusgut Alltag geworden, aber wenn es uns einmal fehlt, dann sehen wir erst wie abhängig wir davon sind!

In dem Buch begleiten wir sehr viele Menschen, am meisten herauskristallisiert hat sich für mich der Italiener Manzano, der als Hacker als erstes auf die Spur kommt, was eigentlich gegenwärtig passiert und gegen allerlei Herausforderungen ankämpfen muss. Aber auch die Amerikanerin Lauren Shannon und Mitarbeitern von Europol, diversen Kraftwerken und viele mehr. Und obwohl man von der Masse der Protagonisten durchaus erschlagen wird, kann man alle doch sehr gut auseinander halten und alle haben ihren Part im Buch.

Allerdings und das ist eigentlich mein einziger Kritikpunkt, ist das Buch manchmal etwas langatmig. Manche Passagen, die nur von technischen Details bzw. sehr trocken für meinen Geschmack waren, habe ich eigentlich nur überflogen, alles andere hat mich mit Spannung und teilweise Entsetzungen über die Akutalität gefesselt!

Fazit


Spannend, temporeich und interessant geschrieben, mit gwelegentlichen Länger, aber absolut empfehlenswert!

Bewertung


4_heart

Vielen Dank an blanvalet für das Rezensionsexemplar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*